Oetz - der familienfreundliche Urlaubsort der Charme und Natursport verbindet

In keiner Jahreszeit kann man die Vielfalt der Natur rund um  Oetz so gut sehen und nutzen, wie in den Sommermonaten. Ein  romantischer Spaziergang entlang des Piburgersees, ein  abendlicher Ausflug in den alten Ortskern oder eine Wandertour  in die Almenregion Hochoetz laden ebenso wie die vielen  Sportmöglichkeiten ein, den Sommer in Oetz zu verbringen und  unvergessliche Eindrücke mit nach Hause zu nehmen.

Oetz bietet eine ausgeglichene Verbindung zwischen Charme, Bergerlebnis und Wassersport. Sein pittoresker Ortskern mit historisch gewachsener Architektur, wie beispielsweise dem Gasthof Stern und das Turmmuseum, setzen kulturelle Akzente. Zahlreiche Restaurants, Cafés und Boutiquen laden zum Flanieren und Verweilen ein.

Mit der Acherkogelbahn gelangt man auf 2.020 m, mitten hinein in die Almenregion Hochoetz. Von hier aus eröffnet sich ein gut markiertes Wanderwegnetz mit einfachen Hüttentouren, Gipfeltouren und auch Übergängen in die benachbarten Seitentäler des Ötztales sowie Kühtai. Die leichteren Wanderwege sind für jeden Wanderer gut zu bewältigen.

Über Oetz ist der romantiche Piburger See gelegen, welchen man auch über die Wellerbrücke bei den beeindruckenden Achstürzen zu Fuß erreichen kann. Ursprünglich war die Senke des Sees eine alte Talfurche paralell zum Ötztal, welche  nach der letzten Eiszeit ein gewaltiger Bergsturz versperrt und dadurch den See aufgestaut hat. Im Hochsommer steigt die Oberflächentemperatur auf bis zu 24 °C und macht somit den Piburger See zum wärmsten Bergsee Tirols, und aufgrund seiner idyllischen Lage zum beliebten Ausflugsziel für Wanderer und Badegäste.

Facebook Twitter